bfb281b8adAm Samstag den 02.02 2013 fand die Hauptversammlung der Abteilung Staffort statt. In seinem Jahresbericht vermeldete Abteilungskommandant Ralf Baumer, dass die Abteilung derzeit über eine Stärke von 36 Einsatzkräften, darunter vier Frauen,  verfügte. Der Altersabteilung gehörten sieben Kameraden an. Erfreut verkündete Baumer auch den Übertritt der Jugendfeuerwehrmitglieder Philipp Waldenmeier sowie Saskia Oehler zur Einsatzabteilung.
Desweiteren führte Baumer aus, dass im vergangenen Jahr sieben Kameradinnen und Kameraden die Grundausbildung abgeschlossen haben. Desweiteren besuchten zwei Abteilungsmitglieder den Gruppenführer- beziehungsweise den Zugführerlehrgang auf der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal. Zwei weitere Kameraden absolvierten dort auch den Lehrgang zum Gerätewart. In seinem Bericht ging Abteilungskommandant Baumer auch auf das Einsatzaufkommen des vergangenen Jahres ein. So weist die Statistik für die die Einsatzabteilung 15 Einsätze, mit einem Spektrum vom überfluteten Keller über eine Tierrettung hin zum Kamin-, Küchen- und Gebäudevollbrand auf, wobei sieben Einsätze davon in Staffort stattfanden.
Im Weiteren berichtete Baumer über sonstige Aktivitäten der Abteilung. So absolvierten beispielsweise zwei Stafforter Kameraden das Leistungsabzeichen in Bronze. Auf verschiedene Übungen wurde ebenso zurückgeblickt wie auf die Teilnahme an verschiedenen Vereinswettkämpfen sowie die Ausrichtung des Feuerwehrfestes und des Klingenden Advents.

In seinem Ausblick kam Baumer auf gleich zwei große Ereignisse für das kommende Jahr zu sprechen: Zum einen das 75-jährige Jubiläum der Abteilung, welches im Rahmen des Tages der Feuerwehr gefeiert werden soll, sowie die Indienststellung des neuen Einsatzleitwagens, dessen Auslieferung im August erwartet wird.

65b15c719eDem Jahresbericht des Jugendwartes David Becker konnte entnommen werden, dass die Jugendabteilung derzeit über 25 Mitglieder verfügt, welche sich, mit achtzehn zu sieben Kindern und Jugendlichen, auf zwei Gruppen verteilen. Mit einer Anzahl von sechs Mädchen besteht die Jugendabteilung beinahe zu einem Viertel aus weiblichen Mitgliedern. Zu 40 Unterrichtsabenden je Gruppe kamen noch weitere Aktionen und Ausflüge hinzu. Im Weiteren ging Jugendwart Becker auf ausgewählte Höhepunkte des  zurückliegenden Dienstjahres ein. So fanden beispielsweise neben dem erfolgreichen Berufsfeuerwehrtag auch das Geländespiel „Räuber und Gendarm“ oder der Besuch Blankenlocher Kameraden mit der Drehleiter ihre Erwähnung.

Nach dem Bericht des Kassenwartes fand die Wahl des Mitgliedes des Feuerwehrausschusses statt. Der bisherige Amtsinhaber Manfred Ernst wurde dabei einstimmig für eine weitere Amtszeit bestätigt.

fc5e574453In der Ansprache des Oberbürgermeisters Klaus Demal, dankte dieser im Namen der Gemeinde den Feuerwehrleuten für ihr Engagement und deren große Bereitschaft. Er betonte die Wichtigkeit des Zusammenhalts und verdeutlichte dies am Beispiel der Abteilung, neben dem normalen Dienst auch beim Umbau des Gerätehauses voll mitzuhelfen. Er führte aus, dass die Feuerwehr Stutensee in Sachen Ausbildung und Technik gut aufgestellt sei, aber auch weiterhin der Mensch im Mittelpunkt stehe. Seine Ansprache endete mit den Worten: „Wir, die Bürger Stutensees, wissen, dass wir bei Ihnen in guten Händen sind.“

Ortsvorsteher Heidt

Ortsvorsteher Ludwig-Wilhelm Heidt schloss sich den Worten des Oberbürgermeisters an und überbrachte seinerseits dankende Worte im Namen des Ortschaftsrates. Auch er zeigte sich beeindruckt von den Berichten. Mit dem Appell: „Weiter so!“, versicherte er den Feuerwehrangehörigen stolz auf ihr Tun bei der Feuerwehr sein zu können.

f6e569f214Dass die Abteilung ein arbeitsreiches Jahr sowie viele Übungen und Lehrgänge erfolgreich gemeistert hat, bescheinigte Klaus-Dieter Süß in seiner Ansprache. Neben der Beteiligung der Feuerwehrabteilung  bei Brandeinsätzen in Spöck sprach er auch die Arbeit in der Jugendabteilung an. So mache er sich angesichts der positiven Zahlen keine Sorgen über Nachwuchsprobleme. „Wenn auch nicht aus jedem Jugendfeuerwehrkind ein Feuerwehrmann wird, so bekommt es doch wichtige soziale Kompetenzen vermittelt“. In seinem Ausblick kam auch Süß auf das diesjährige Jubiläum der Abteilung zu sprechen, für welches er zugleich gratulierte. Mit der Anschaffung des neuen Einsatzleitwagens für Stutensee sieht er die Abteilung Staffort vor einer neuen Aufgabe und zugleich in einer Schlüsselfunktion. Zwar bedeute die Einarbeitung in diese neue Aufgabe viel Arbeit, doch sei er sei sich sicher, dass man auch dies gemeinsam stemmen werde.

Auszeichnung für vorbildlichen Dienstbesuch

Für ihren vorbildlichen Dienstbesuch in der Jugendfeuerwehr wurden Nico Herrmann, Marcel Jung, Steffen Machhold, Lukas Möllmann, Famke Naujocks und Timon Schiele ausgezeichnet.
Nach dem Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung, ließ man den Abend in gemütlicher Runde im Feuerwehrgerätehaus ausklingen.