1f45263dbfBereits seit Jahren ist es Tradition, dass die Jugendfeuerwehr Stutensee einen Nachmittag im Stutensee Bad verbringt, so auch in diesem Jahr. Über 30 Kinder, Jugendliche und deren Betreuer stürmten das Bad, um ausgelassen zu toben.

Gegenseitiges Nassspritzen, Speilen mit Wasserbällen und schwimmen mit Schaumstoffmatten sanden auf dem Programm. Der Höhepunkt bildete eine riesige aufblasbare Ameise, auf die man klettern und wieder herunterrutschen konnte. So vergingen die drei Stunden im Schwimmbad wie im Flug und keiner wollte so recht nach Hause. Bevor die Heimreise angetreten werden konnte mussten noch die Spielsachen und die Ameise verstaut werden. Alle waren sich jedoch einig, dass im nächsten Jahr wieder ein Nachmittag im Stutensee Bad auf dem Dienstplan stehen sollte.

Die Jugendfeuerwehr Stutensee bedankt sich bei Bademeister Marco.