Bobbycarrennen in Worms-Abenheim.Am Sonntag, den 1. Juli 2007 fuhr unsere Jugendfeuerwehr zum Bobbycar-Rennen nach Worms-Abenheim. Bereits zum zweiten Mal richtete diese Jugendfeuerwehr unter Leitung von Jugendwart Markus Jäger diese Veranstaltung aus. Unter dem Motto „Downhill Valley Klausenberg” ging es eine, etwa 300 Meter lange Rennstrecke, inklusive Schikane, den Berg hinunter.

Bobbycarrennen in Worms-Abenheim.Insgesamt 16 Mannschaften aus zehn Jugendfeuerwehren waren angereist um diese Spektakel mitzuerleben. Gefahren wurde mit handelsüblichen Bobbycars im K.O.-System. Ausgerüstet mit Helm, Knie- und Ellenbogenschützern starteten immer zwei Fahrer gleichzeitig. Dabei galt es die Spur zu halten um nicht in die Reifenstapel zu gelangen. In der Boxengasse wurden die Fahrzeuge sofort einem technischen Check unterzogen um so die Unfallgefahr zu verringern.

Bobbycarrennen in Worms-Abenheim.Für das Leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Im Fahrerlager konnte man sich mit Weck, Wurst und Cola für das nächste Duell stärken. Bei unserer Premiere überstand eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Friedrichstal überraschend die Vorrunde und musste im Viertelfinale gegen einen starken Gegner ran. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, und wir belegten trotzdem einen respektablen 8. Platz. Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung bei der Jugendfeuerwehr Worms-Abenheim und sind auf jeden Fall in zwei Jahren wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.