ContainerAm frühen Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Stutensee mit den Abteilungen Friedrichstal und Spöck zu einem Containerbrand in die Wallonenstraße gerufen. Schon auf der Anfahrt war die starke Rauchentwicklung zu sehen. Beim Eintreffen stellte sich die Lage so, dass der Papiercontainer, der neben dem Getränkelager steht, in voller Ausdehnung brannte.

PapierAbteilungskommandant Frank Giraud ließ einen Trupp sofort mit der Brandbekämpfung und der Kühlung des Gebäudes beginnen. Der Angriffstrupp Oliver Englisch und Dominik Westenfelder öffnete unter Atemschutz den Container und konnte so direkt zum Brandherd vordringen. Die gepressten Papierpakete mussten aus dem Container genommen und im Freien abgelöscht werden. Der Gruppenführer Jörg Hoffmann von der Abteilung Spöck ließ parallel ein Schaumrohr vornehmen und begann ebenfalls mit dem Ablöschen des Papiers. Zum Schluss wurden die Lagerhalle und der Papiercontainer noch einmal mit der Wärmebildkamera überprüft. Insgesamt waren 15 Feuerwehrmänner ca. 1,5 Stunden unter der Leitung von Stadtbrandmeisters Klaus Fehrer im Einsatz.