Jugendliche auf dem RieseninsektEigentlich hat das Hallenbad im Stadtteil Blankenloch ja sonntagnachmittags geschlossen. Für die Jugendfeuerwehren aus Stutensee wurde aber letzte Woche eine Ausnahme gemacht. So konnten sich über 30 Kinder gemeinsam mit ihren Betreuern in den beiden Becken vergnügen.

Durch Wasserspielzeuge, wie Gummimatten und –schläuche, war Kurzweiligkeit garantiert. Besonders beliebt war ein aufblasbares Rieseninsekt, auf das man mit etwas Geschick und Muskelkraft klettern konnte. Die Jugendfeuerwehrler halfen sich dabei auch, wenn jemand Schwierigkeiten hatte. Falls man sogar auf den Kopf hinaufkam, konnte man wieder auf diesem zurück ins Wasser rutschen; Runterspringen ging natürlich auch. Einige nutzen die Gelegenheit ein Eis zu lutschen, was angesichts von über 30°C im Schwimmbad auch mehr als gerechtfertigt war. Nach etwas mehr als zwei Stunden musste das Bad leider schon wieder verlassen werden. Alle waren sich aber einig, dass sich der kleine Ausflug gelohnt hat und lobten die gute Stimmung, die geherrscht hatte.

Die Jugendfeuerwehr Stutensee bedankt sich bei allen Helfern und bei Bademeister Herr Christian Laudisa und seinem Team.