Gleich drei Mal in weniger als 15 Stunden musste die Abteilung Blankenloch am 29. Oktober 2017 zu Einsätzen in Blankenloch und Büchig ausrücken. Glücklicherweise gab es bei zwei der Einsätze für die Feuerwehr nichts zu tun, bei einem Kleinbrand hielt sich der Schaden in Grenzen.

Zum ersten Einsatz wurden die Feuerwehrleute kurz nach 9 Uhr alarmiert. Beim Stutensee-Bad sollte sich ein Verkehrsschild gelöst haben. Festzustellen war hier jedoch nichts. Alles richtig gemacht hatten Anrufer, die kurz nach 12.30 Uhr eine Rauchentwicklung im Buchenring gemeldet hatten. Tatsächlich handelte es sich jedoch um ein Grillfeuer. Gegen 23.30 Uhr musste schließlich in Blankenloch ein brennender Müllereimer abgelöscht werden.