Ein Schaden in einer Transformatorenstation im Stadtteil Blankenloch rief am Montagmittag alle vier Abteilungen der Feuerwehr Stutensee auf den Plan. Gegen 13:15 Uhr war in der Station in der Linkenheimer Straße ein mit Öl gefülltes Bauteil zerplatzt. Die Wucht war so groß, dass sich die Metalltüren und der Rahmen der Transformatorenstation verformten. Gleichzeitig fiel in Blankenloch und Büchig großflächig der Strom aus.

Da zunächst ein Brand in der Anlage gemeldet worden war, alarmierte die Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe alle vier Abteilungen. Schon beim Eintreffen der ersten Kräfte kristallisierte sich jedoch heraus, dass es für die Feuerwehr nicht viel zu tun gab. Die Einsatzkräfte, die unter Führung von Stadtbrandmeister Klaus Fehrer mit sechs Fahrzeugen vor Ort waren, konnten daher rasch wieder abrücken.

Die Anlage wurde von Mitarbeitern der EnBW freigeschaltet und instandgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.