Familienausflug nach Pforzheim.Um 7:50 Uhr trafen wir uns an der Richard-Hecht-Schule, um mit der Stadtbahn nach Karlsruhe zu fahren. Während des ersten Aufenthaltes am Kronenplatz, haben wir schon das erste Vesper zu uns genommen. Um 8:53 Uhr sind wir mit der S5 Richtung Pforzheim Hauptbahnhof gefahren. Während der Fahrt konnte dann jeder Kaffee, Sekt usw. trinken und der Hunger kam auch nicht zu kurz.Als wir aus dem Zug ausgestiegen waren, wurden wir schon über die Lautsprecheranlage mit „Der Hauptbahnhof begrüßt die Freiwillige Feuerwehr Stutensee in Pforzheim” begrüßt. In diesem Zuge danken wir nochmals ganz herzlich Gerhard Hofheinz, welcher den Rücktransport des Leergutes für uns übernahm.

Um 10:15 Uhr konnte Herr Koch den ersten Part unseres Ausfluges in der Goldstadt einleiten. Er führte uns durch die einzelnen Themenbereiche der „Schmuckwelten”, damit sich jeder einen Überblick über das gesamte Angebot machen konnte. Anschließend hatte jeder die Möglichkeit, je nach Interesse, die Schmuckwelten auf eigene Faust zu erleben. Bis wir um 14:46 Uhr Richtung Bretten weiter fuhren, hatte jeder noch die Möglichkeit die Fußgängerzone zu erkunden und etwas zu essen. Gegen 15:41 Uhr sind wir zu unserem zweiten Part des Ausfluges in der Melanchtonstadt angekommen. Dort haben wir das Weinfest in der Stadtmitte bei strahlendem Sonnenschein besucht und so manche kulinarische Köstlichkeit entdeckt. Natürlich durfte bei den meisten ein Eis an einem so herrlichen Tag nicht fehlen. Um ca. 20:15 Uhr konnten wir uns dann wieder bei der Richard-Hecht-Schule nach einem ereignisreichen Tag verabschieden. Ich denke dass dieser Tag allen sehr viel Spaß gemacht hat und am meisten hat es mich gefreut, dass unsere Altersmannschaft mit ihren Frauen so zahlreich vertreten war.