Ein siebenjähriges Mädchen musste die Abteilung Blankenloch der Feuerwehr Stutensee am frühen Abend des 19. Januars 2015 aus einer misslichen Lage befreien. Beim Spielen war das Kind so unglücklich zwischen einen Schrank und einen Heizkörper gerutscht, dass es mit einem Bein hinter dem Heizkörper steckenblieb.

Nachdem erste Befreiungsversuche der Eltern und von Nachbarn scheiterten, riefen diese die Feuerwehr. Mit Werkzeug wurde der Heizkörper demontiert und die Kleine konnte unverletzt den Eltern und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die Feuerwehr war unter Führung des stellvertretenden Abteilungskommandanten Nicolas Geißler mit neun Mann und zwei Fahrzeugen eine knappe halbe Stunde im Einsatz.