7d896d3e23Kurz nach 13 Uhr wurden die Abteilungen Blankenloch, Spöck und Staffort an Neujahr zu einem Kellerbrand in die Gellertstraße gerufen. Bei Ankunft der ersten Fahrzeuge hatten die Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Nach kurzer Zeit machte ein Trupp, welcher unter Atemschutz in den Keller vorgegangen war, den Brandherd ausfindig. Dabei wurde festgestellt, dass der Brand bereits selbstständig erloschen war. In Unterstützung durch einen weiteren Trupp mit einer Wärmebildkamera mussten daher lediglich die verbliebenen Glutnester abgelöscht werden. Parallel dazu wurden die übrigen Zimmer im Keller, als auch die darüberlegenden Stockwerke kontrolliert. Da sich der Brandrauch über das Treppenhaus in das oberste Stockwerke ausgebreitet hatte, musste das Einsatzobjekt abschließend noch belüftet werden.

159fef8d56Die Feuerwehr Stutensee war mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen unter der Führung des hauptamtlichen Feuerwehrkommandanten Klaus-Dieter Süß über zwei Stunden im Einsatz. Zwei Beamte des Polizeireviers Waldstadt sowie drei Einsatzkräfte des Rettungsdienstes waren ebenfalls an der Einsatzstelle.

Bereits in der Nacht war die Abteilung Staffort im Einsatz, nachdem sie von der Leitstelle um 02.05 Uhr zu einem Kleinbrand in die Lutherstraße alarmiert worden war. Aus unklarer Ursache war dort Gestrüpp in Brand geraten, welches bereits vor Antreffen der Feuerwehr von einem aufmerksamen Anwohner mit einem Feuerlöscher erfolgreich bekämpft wurde. Die Einsatzkräfte mussten hier lediglich die Nachlöscharbeiten übernehmen. Dabei wurde wenige Meter entfernt eine Rauchentwicklung aus einem Briefkasten der Deutschen Post festgestellt. 5f8a445bc2Dieser wurde daher von der Feuerwehr geöffnet, und der brennende Inhalt im weiteren Verlauf abgelöscht und anschließend der Polizei übergeben. Neben zwei Beamten der Polizei waren auch zwei Angestellte eines von der Stadt Stutensee beauftragten Sicherheitsdienstes vor Ort. Der Einsatz konnte nach einer dreiviertel Stunde beendet werden.