d8ec83beb4Am vergangenen Samstag, den 06.10.12 hielt die Abteilung Staffort ihre Jahreshauptübung ab. Laut Übungsannahme kam es nach Arbeiten in der Küche zu einem Zimmerbrand im Vereinsheim der Landfrauen in der Brühlstraße. Gerade am Übungsobjekt angekommen, kam der Mannschaft bereits ein Darsteller entgegen, der den Feuerwehrleuten mitteilte, dass sich noch drei Personen in der Wohnung befänden. Schnell und routiniert gingen daraufhin zwei Trupps zur Menschenrettung in die betroffene Wohnung vor. Dabei erleichterte der Einsatz einer Wärmebildkamera das Absuchen der Räume deutlich, in welchen dichter Übungsrauch, die Orientierung erschweren sollte.

fc01e8f18cNach und nach wurden die Vermissten aufgespürt und vorbei an den Zuschauern zur Verletztensammelstelle gebracht. Diese wurde auch in diesem Jahr wieder von den Kräften des Roten Kreuzes unter der Leitung des Bereitschaftsleiters Herbert Freiberger betreut. Bei, durch Schminke dargestellten Verletzungen, von einem Schock bis zur Brandwunde, konnten unsere Besucher den Helfern hier auch einmal bei der fachmännischen Erstversorgung über die Schulter schauen.

Während der ganzen Zeit wurden die Zuschauer durch den stellv. Abteilungskommandanten Michael Pfattheicher informiert, welcher die einzelnen Schritte der Einsatzkräfte kommentierte.

94a10283aaIm Anschluss an die Einsatzabteilung galt es auch für die Jugendfeuerwehr, ihr Können zu beweisen. Zuerst wurde die Wasserversorgung von einem Tiefbrunnen über Saugschläuche sichergestellt. Dann konnten die Kinder und Jugendlichen dem fiktiven Feuer durch den Einsatz von gleich sieben Strahlrohren den Garaus machen.

99b36caaabIn seiner Ansprache dankte Oberbürgermeister Klaus Demal den versammelten Kameradinnen und Kameraden sowie den Kräften des Roten Kreuzes ausdrücklich für ihr ehrenamtliches Engagement und lobte die gute Zusammenarbeit der Organisationen. Der stellv. Stadtbrandmeister Thomas Mack betonte anschließend den Beitrag der Feuerwehrabteilung zum Schutz der Bevölkerung der Stadt Stutensee. Und auch Ortsvorsteher Ludwig-Wilhelm Heidt lobte abschließend neben der Einsatzabteilung ganz besonders die Jugendfeuerwehr für die dargebotene Leistung.

Kurze Zeit nach Abschluss der Übung versammelten sich die Kameradinnen und Kameraden, jung sowie alt, erneut im Feuerwehrhaus. Dem Anlass des Familienabends entsprechend aber dieses Mal auch in Begleitung ihrer Familien.  So konnten die Angehörigen der Abteilung den Tag in erweiterter Runde bei vorzüglicher Verpflegung gesellig ausklingen lassen.

Die Abteilung Staffort bedankt beim Verein der Landfrauen für die Zurverfügungstellung ihrer Räumlichkeiten und unseren den Zuschauern für das zahlreiche Erscheinen.
Auch den Besuchern des Familienabends sei abschließend für Ihren jeweiligen leckeren Beitrag zum reichhaltigen Speiseangebot und für einen gelungenen Abend gedankt.