Zwei Flammbinis beim MüllsammelnAm Samstagmorgen waren die Mitglieder der Vereine und Organisationen Stutensees früh auf den Beinen, denn um 9 Uhr begann stutenseeweit die Stadtputzete. Auch 11 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Staffort hatten sich eingefunden um kräftig zu helfen. Bewaffnet mit Großen blauen Müllsäcken ging man nun auf die Pirsch nach Bonbonpapier, Plastikscherben, Kronkorken und Co. Obwohl man nicht lange suchen musste um fündig zu werden, war erfreut festzustellen, dass die Verschmutzung um die Schule, im Vergleich zum Vorjahr, zurückgegangen war.

Umso empörter aber zeigten sich die Jugendlichen, als sie im Laub rostige Sägeblätter und scharfkantige Metallstücke fanden, welche noch aus der Zeit der Sanierungsarbeiten an der Grundschule stammten.Das Gruppenfoto zum Abschluss Selbstverständlich verschwanden auch diese potentiellen Gefahrenträger in den Müllsäcken. Bis 11 Uhr wurde aber nicht nur Müll vom Boden und aus den Büschen gesammelt. Auch die Regenwasserrinne, die über den kompletten Schulhof führt, sowie mehrere Schmutzfangbehälter der Wasserabläufe vor der Mehrzweckhalle, wurden geleert und gereinigt.
Den Abschluss fand die Veranstaltung traditionsgemäß bei etwas zu essen und zu trinken in der Mehrzweckhalle, wobei sich Ortsvorsteher Ludwig-Wilhelm Heidt, im Namen des Ortschaftsrates, herzlich für die Hilfe aller Beteiligten bedankte.