Nach der Verleihung der JugendflammeJedes Jahr veranstalten alle vier Stutenseer Abteilungen gemeinsam die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1. Dieses Jahr in Blankenloch, wollten fünf Kinder die Stufe 1.1 bestehen und sechs Kinder die Stufe 1.2. Ziel der Jugendflamme ist es, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben ihr erlerntes Feuerwehrwissen zu zeigen und sie für zukünftige Aufgaben zu motivieren und vorzubereiten. Etwas aufgeregt aber hellwach trafen die Kandidaten mit ihren insgesamt zehn Betreuern ein. Stadtjugendwart Dennis Beideck begrüßte alle herzlich, teilte die Teilnehmer in vier Gruppen ein und händigte jedem einen Laufzettel aus, auf dem die einzelnen zu bewältigenden Aufgaben abgedruckt waren.

In der Stufe 1.1 sollten drei Feuerwehrknoten vorgemacht werden. Außerdem mussten die Teilnehmer die Notrufnummern nennen und einen Notruf richtig absetzen. Den Abschluss bildete der Aufbau eines vereinfachten Löschangriffs. Die richtige Handhabung der eingesetzten Teile war dabei zu beachten. So müssen beispielsweise Schläuche ohne Verdrehungen ausgelegt werden und Schlauchkupplungen schleift man nicht über den Boden.

Während des AbsperrensDas Auffinden eines Hydranten mittels der rot, weißen Hinweistafeln und das Setzten eines Standrohrs war ein Teil der zweiten Stufe. Weiter ging es mit der Fahrzeugabsicherung. Mit Warnkegeln, -dreiecken und –westen für den Selbstschutz wurde ein Löschgruppenfahrzeug gegen den Gefahren aus dem Straßenverkehr abgesichert. Eine weitere Aufgabe bestand in der Durchführung von Erste Hilfe Maßnahmen, zum Beispiel die Stabile Seitenlage. Mit der Prüfung eines Fahrrads auf Verkehrssicherheit, war die letzte Aufgabe bestanden.

Glücklich und stolz nahmen die Jugedfeuerwehrler ihr Abzeichen von ihren Jugendwarten entgegen und zur Belohnung gab es für jeden noch was zu trinken und zu essen. Die Feuerwehr Stutensee gratuliert Jan Ernst, Tim Fraunholz, Maximilian Golfier, Otto Hochbaum und Marcel Jung

aus Staffort für die bestandene Jugendflamme Stufe 1.1 und Jana Bierbrauer, Kai Ahlers, Marius Biebsch, Yannick Wurtz, Sven Schulz, Daniel Dietl aus Spöck für die bestandene Jugendflamme Stufe 1.2.