img_2211.JPGDie Kindergärtnen „Sonnenschein“ und „Regenbogen“ besuchten in den vergangenen Wochen die Feuerwehr Friedrichstal. Die Kameraden Angelika Ketterle-Nötzel, Andreas Kroninger, Jens Nötzel und Andreas Steidel begrüßten die Kinder und stellten sich Rede und Antwort.

Die Kinder wußten alle auf Anhieb die Notrufnummer der Feuerwehr, und so wurde erklärt wie ein Feuerwehrmann daheim zu einem Alarm gerufen wird. Als ein Kamerad seine persönliche Schutzausrüstung inklusive Atemschutzmaske anzog, wurden die staunenden Augen der Kids immer größer. Die Geräusche, welche der angeschlossene Lungenautomat von sich gab, war faszinierend.

img_2216.JPGDie Kinder lernten auch, dass die Feuerwehr nicht nur Feuer löscht, sondern auch zu vielen anderen Einsatzarten ausrückt. So muß zum Beispiel ein umgestürzter Baum von der Straße entfernt werden, oder bei einem Verkehrsunfall die PKW-Insassen aus ihrem Auto gerettet werden. Und das so ein mit Wasser gefüllter Feuerwehrschlauch ganz schön schwer ist, haben die Kids auch erkannt. Gleich mehrere starke Arme waren nötig um den Schlauch hoch zu heben.

img_2222.JPGEin besonderes Highlight war der gasbetriebene Löschtrainer. Alle Kinder, und die Erzieherinnen, durften ausprobieren das Feuer mit Hilfe des Schnellangriffrohres zu löschen. Alle schafften dieses, ganz professionell, in kürzester Zeit. Zum Abschied wurde am Feuerwehrfahrzeug das Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. und die Kinder bedankten sich mit tobenden Applaus bei den Feuerwehrkameraden und -kameradin.