Atemschutzträger löschten den Brand abEinen brennenden PKW löschte die Abteilung Blankenloch am Vormittag des 13. Juli 2009 in der Blankenlocher Hauptstraße. Kurz nach 10 Uhr hatten Passanten bemerkt, dass es aus dem Motorraum eines geparkten Kombis qualmte. Die Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe alarmierte daraufhin die Abteilungen Blankenloch und Friedrichstal.

Da der Besitzer des Wagens nicht ausfindig gemacht werden konnte, musste die Motorhaube aufgebrochen werden. Mit dem Schnellangriff löschten Atemschutzträger glimmendes Dämmmaterial und bereits zerschmolzene Kunststoffteile im Motorraum ab. Zudem wurden geringe Mengen Öl gebunden und aufgenommen.

Die Abteilung Friedrichstal musste nicht mehr tätig werden.