Am Samstag, dem 13. August, fand für die Abteilung Staffort eine Sonderübung für Atemschutzgeräteträger auf dem Gelände der Kläranlage Bruchsal statt.

An diesem Tag konnten sich die Atemschutzgeräteträger intensiv mit der Thematik beschäftigen. Nach dem kurzen Theorieunterricht mussten die Teilnehmenden einen Parkour bewältigen. Dieser wurde in drei Stationen unterteilt. Als Erstes musste der Trupp einen Tunnel mit verschiedenen Rauchschichten durchqueren, um die passende Wasserabgabe zu üben. An der zweiten Station ging der Trupp einen Turm hochsteigen und sollte dort an verschiedenen Punkten mit einem Gasmessgerät freimessen. An der letzten Station musste der Trupp in einen verrauchten Kriechkeller und bei keinerlei Sicht nach dem Brandherd sowie einer vermissten Person suchen. Zum Abschluss bekam der Trupp die Aufgabe, aufzuzeichnen wie es im Kriechkeller aussieht. Nach der Mittagspause wurden alle Zeichnungen miteinander verglichen, um zu sehen wie unterschiedlich die Wahrnehmung des Kriechkellers war.