Sperrmuellbrand Dezember 2022 1 scaled

Sperrmüllbrand in Blankenloch

Drei Verletzte sind die Bilanz einer Polizeikontrolle am Montagnachmittag in Blankenloch.

Nachdem bei der Polizei gegen 16.20 Uhr eine Meldung einging, wonach mehrere Personen Sperrmüll vor einem Wohngebäude in der Lorenzstraße verbrennen würden, sollten die Verantwortlichen kontrolliert werden. Ein 23-Jähriger widersetzte sich dabei gegen die Feststellung seiner Personalien, verletzte einen Polizeibeamten durch einen Tritt gegen das Knie und entfernte sich sodann vom Kontrollort. Nach kurzer Flucht stellte eine weitere Streifenbesatzung den Flüchtenden am Bahnhof Blankenloch. Auch hier leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand, trat nach den Polizisten und biss einem Beamten in den Finger. Unter Einsatz eines Polizeihundes gelang es schließlich, den 23-Jährigen unter Kontrolle zu bringen. Im Anschluss wurde er zur Anzeigenaufnahme auf das Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt gebracht. Wie sich herausstellte, stand der Angreifer unter Alkoholeinfluss.

Zwei Polizisten verletzten sich so schwer, dass sie ihren Dienst an diesem Tag nicht fortsetzen konnten. Auch der Beschuldigte verletzte sich beim Einsatz des Polizeihundes, lehnte eine medizinische Behandlung jedoch ab. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet.

Kai Lampe, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe

Scroll to Top