stadtputzete-003.jpg„Eine ganze Menge Dreck“, bemerkte Robin als er zusammen mit Christopher die Regenrinne säuberte, die quer über den Schulhof der Drais-Grundschule verläuft. Um 9:00 Uhr waren die beiden mit anderen Jugendlichen und aktiven Mitgliedern der Abteilung Staffort gekommen um bei der Stadtputzete mitzuhelfen. Das Ziel war, wie all die Jahre zuvor, den Stadtteil Staffort wieder auf Hochglanz zu bringen.

Die Feuerwehr hatte dabei die Aufgabe die erwähnte Regenrinne zu reinigen und die Gullys auf dem Schulhof vom Schmutz zu befreien. Dabei waren die typischen Geräte der Feuerwehr sehr hilfreich: Mit einem C-Strahlrohr kann man einfach viel mehr erreichen als mit einem einfachen Gartenschlauch. So war es nicht verwunderlich, dass diese Arbeit schnell abgeschlossen wurde und zum nächsten Auftrag übergegangen werden konnte. Dieser bestand darin die Boulebahn hinter der Schule auszubessern. Sie wies nämlich viele Löcher und Unebenheiten auf, die zuerst zu geschaufelt bzw. begradigt wurden und dann unter Zuhilfenahme eines Verdichters vollkommen beseitigt wurden. Nun ist wieder ein Zustand erreicht, der dem Spiel nicht länger entgegensteht.

Nach getaner Arbeit und den nötigen Aufräumarbeiten genossen die Helfer in der Mehrzweckhalle eine Cola oder Apfelschorle und stärkten sich mit einer Portion Fleischkäse. Zum Schluss geht noch ein Dank an alle Helfer.