Die zweite Monatsübung im Februar führte die Kameraden aus Friedrichstal bei überraschend gutem Wetter in die Stadtteile Staffort und Spöck. Dabei lag der Schwerpunkt bei der von Andreas Kroninger vorbereiteten Übungseinheit nicht nur darin, sich in fremden Stadtteilen zurechtzufinden.

Nachdem die Kameraden in zwei Gruppen – das LF16 und der MTW mit Gruppenführer Alexander Schokatz sowie das LF8 und der GW mit Gruppenführer Jens Nötzel – eingeteilt waren, fuhr die erste Gruppe unter der Aufsicht des Übungsleiters Andreas Kroninger drei Punkte in Staffort an, um dort jeweils einen leicht variierten Löschaufbau übten. Derweil führte die Gruppe von Jens Nötzel den gleichen Auftrag unter der Aufsicht von Armin Mommsen im Stadtteil Spöck durch. Dabei wurde den Gruppenführern jeweils über Funk eine Adresse bekannt gegeben, die diese dann mit Hilfe der Karte finden und dort mit ihrer Gruppe den Auftrag durchführten. Insgesamt wurde die Übung erfolgreich abgeschlossen und so die Grundkenntnisse der Kameraden aufgefrischt sowei die Orientierung mittels Karte geübt.