Nachdem der Juli hinsichtlich des Einsatzaufkommens zunächst ein eher ruhiger Monat war, mussten die Ehrenamtlichen der Abteilung Blankenloch am 30. Juli 2017 gleich vier Mal in nur 13 Stunden ausrücken.

Am Morgen wurde die Abteilung Blankenloch gegen 7:15 Uhr zu einem PKW-Brand in der Hauptstraße alarmiert. Dort brannte es im Motorraum eines Autos. Drei Stunden später waren alle vier Abteilungen der Feuerwehr Stutensee bei einem Bahnunfall bei Blankenloch im Einsatz. Gute vier Stunden später rückten dann die Abteilungen Staffort, Blankenloch und Spöck aus, nachdem im Stadtteil Staffort ein Rauchwarnmelder ausgelöst hatte. Ein Brand konnte dort ebenso wenig festgestellt werden, wie bei einem weiteren Rauchwarnmelderalarm kurz nach 20 Uhr in Blankenloch-Büchig. Hier waren die Abteilungen Blankenloch und Friedrichstal im Einsatz.