3684620a08Gleich vier Mal in nur 24 Stunden musste die Abteilung Blankenloch am 27. und 28. November 2015 ausrücken. Neben einer technischen Hilfeleistung galt es drei Brandeinsätze im Stadtteil Blankenloch zu leisten.

Am 27. November 2015 wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrleute kurz vor 11:30 Uhr zum ersten Mal alarmiert. In der Büchiger Straße waren aus einem Stapler geringe Mengen Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen, die mit Bindemittel aufgenommen werden mussten. Kurz nach 19 Uhr wurde die Abteilung zu einer Brandnachschau alarmiert. Offenbar war in der Gemeinschaftsunterkunft in der Lorenzstraße kurzzeitig ein Topf mit Fett in Brand geraten. Gut drei Stunden später musste in Büchig eine weitere Nachschau durchgeführt werden. Dort war es zu einer Verpuffung in einem Ölofen gekommen.

Am Morgen des 28. November 2015 wurden gegen 10:40 Uhr dann alle vier Abteilungen der Feuerwehr Stutensee alarmiert: In der Neuen Straße kam es in einer Scheune zu einer Verpuffung an einem Heizstrahler. Atemschutzträger bargen die Gasflasche des Geräts aus dem Gebäude. Da es glücklicherweise zu keinem Brand gekommen war, konnten die übrigen Abteilungen die Anfahrt abbrechen.