In der zweiten Juli-Woche 2016 musste die Abteilung Blankenloch vier Mal in nur drei Tagen ausrücken.

Am 7. Juli 2016 mussten zunächst zwischen Blankenloch und Büchig zwei brennende Gartenhütten abgelöscht werden. Die Abteilung Friedrichstal, die mit einem weiteren wasserführenden Fahrzeug alarmiert worden war, konnte hier die Anfahrt abbrechen. Am 8. Juli 2016 mussten dann nach einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen werden. Wenige Stunden später wurden alle vier Abteilungen der Feuerwehr Stutensee zu einem Strohballenbrand alarmiert. Zeugen war es jedoch gelungen, das Feuer selbst zu löschen. Am späten Abend des 9. Juli kam es dann zu einem Flächenbrand zwischen Blankenloch und Büchig.