89f7aaa121Ein brennendes Stück Grillanzünder verursachte am frühen Freitagmorgen einen zum Glück glimpflich endenden Zimmerbrand im Stadtteil Spöck. Beim Anfeuern eines Holzofens fiel ein Stück des brennenden Anzünders herab und setze eine Schublade, in welcher sich die restliche Packung befand, in Brand. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr wurde das brennende Material von einem Familienangehörigen aus dem Fenster geworfen und so Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle auf versteckte Glutnester im Bereich des Ofens und der Küchenzeile. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Neben der DRK-Bereitschaft Spöck befand sich die Polizei sowie ein Rettungswagen an der Einsatzstelle.

Bereits am Vorabend war die Abteilung Spöck zur Unterstützung der Abteilung Blankenloch bei einem brennenden Tierstall im Einsatz.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals auf die Lebensretter „Rauchmelder“ in Wohnungen hinweisen: http://www.rauchmelder-lebensretter.de